Branddienstleistungsprüfung am 29.08.2020

Das lange und intensive Üben hat sich wieder einmal gelohnt, so Übungsleiter LM Leo Weinhandl. Es ist einer der praxisnahsten Bewerbe in einer Feuerwehr, da sie ihre Gerätschaften in den Fahrzeugen zu jeder Tag und Nachtzeit kennen müssen und so bei Einsätzen schnell und effizient handeln können. Eine Kameradin und Kameraden der FF Oberpurkla stellten sich einmal mehr dieser Prüfung in Bronze, Silber
und Gold. Sie absolvierten die gestellten Aufgaben in der vorgegebenen Sollzeit, vor den Augen der Bevölkerung und den Ehrengästen, mit Bravour. Kommandant Raimund Prassl selbst aktiv dabei, bedankte sich bei seinen Mitstreitern und zeigte sich sichtlich stolz, haben doch bereits 14 Kameradinnen und Kameraden das Abzeichen in Gold erworben. Erstmals war auch, auf Wunsch der Wehrleitung, eine Drohne des BFVRA unter Drohnenpilot BI d. V. Daniel Wonisch im Einsatz.

In seinen Grußworten gratulierte BR Heinrich Moder den Kameraden der FF Oberpurkla zu deren Leistungen. Seitens der Gemeinde lud GR Ingrid Wallner im Namen der Marktgemeinde Halbenrain zur Kameradschaftspflege ins Radhotel Schischek in Oberpurkla ein.

Bewerterteam
Hauptbewerter:
HBI Markus Hubmann vom BFVGU
Bewerter Team:
ABI Gottfried Haas
ABI Karl Liebmann
ABI d. F. Gerhard Glauninger

Bericht: BI d. V. Josef Baumgartner (Pressedienst BFVRA Abschnitt 5 Halbenrain)