Verkehrsunfall am 11.12.2019

Datum: 11. Dezember 2019 um 14:34
Einsatzart: Verkehrsunfall
Einsatzort: Kreuzung B66/L259
Einsatzleiter: Raphael Graßl
Mannschaftsstärke: 13
Fahrzeuge: MTF, TLF 500


Einsatzbericht:

Am 11.12.2019 um 14:34 Uhr wurden die Kameraden der FF Oberpurkla, FF Hof b. Straden und FF Halbenrain mit dem Alarmstichwort – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person bei der Kreuzung B66 – L259 vor dem Feuerwehrhaus der FF Oberpurkla alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren 3 von 4 Personen bereits aus den Fahrzeugen befreit worden und wurden teilweise von Krankenschwestern und Pflegern des naheliegenden Altenheims und weiteren Ersthelfern versorgt.

Nach der Lageerkundung des Einsatzleiters OFM Raphael Graßl wurde die Unfallstelle abgesichert. Gleichzeitig wurde ein doppelter Brandschutz aufgebaut. Zusätzlich wurde eine großräumige Umleitung eingerichtet.

Die Feuerwehren Halbenrain und Hof b. Straden wurden mit der Bergung der der verletzten Person beauftragt. Diese stellte sich als schwierig heraus, da das Fahrzeug schräg auf dem 2. Fahrzeug lag und der Lenker eine Behinderung hatte.

Mit Absprache des Notarztes wurde das Fahrzeug der eingeklemmten Person gesichert und zuerst das untere Fahrzeug geborgen, um eine schonende Bergung des Verletzten durchführen zu können.

Nachdem die 4 Verletzten durch 2 Notärzte und 2 Rettungswägen abtransportiert worden waren und die Unfallstelle durch die Polizei freigegeben wurde, reinigten die Feuerwehren die Unfallstelle und stellten die Fahrzeuge sicher ab.

Um ca. 16:00 Uhr konnte die B66 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Bei diesem Verkehrsunfall zeigte sich wieder, dass die Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen perfekt funktioniert. Dies ist nur durch oftmalige gemeinsame Übungen möglich.

Ein herzliches Dankeschön an Alle!